Auszüge aus dem Buch

Anthroposophische Vereinigung

Nach dem Tod von Rudolf Steiner (1925) ging der Vorsitz der Anthroposophischen Gesellschaft auf Albert Steffen über. Marie Steiner-von Sivers (1867–1948), die Witwe von Rudolf Steiner, gründete 1943 den «Verein zur Verwaltung des literarischen und künstlerischen Nachlasses von Dr. Rudolf Steiner, Dornach» um so die Herausgabe seines Werkes zu gewährleisten. Unstimmigkeiten zwischen der Leitung der Anthroposophischen Gesellschaft und Marie Steiner führten schliesslich zu Beginn des Jahres 1949 zur Gründung der Anthroposophischen Vereinigung in der Schweiz, die völlig unabhängig von der Anthroposophischen Gesellschaft tätig wurde. Die Anthroposophische Vereinigung unterstützte (und unterstützt) die Herausgabe des literarischen Werks von Rudolf Steiner durch die Rudolf Steiner Nachlassverwaltung respektive den Rudolf Steiner Verlag massgeblich. Durch Gespräche, die ab Mitte der 90er-Jahre zwischen der Anthroposophischen Vereinigung und der Anthroposophischen Gesellschaft stattgefunden haben, normalisierten sich die Beziehungen inzwischen weit gehend. Von den rund 400 Mitgliedern sind etwa 40 Personen zugleich Mitglied bei der Anthroposophischen Gesellschaft. Die Anthroposophische Vereinigung ist ausser in Zürich (Pestalozzi-Zweig an der Plattenstrasse 39, 8032 Zürich) an sechs weiteren Orten in der Schweiz vertreten und lädt regelmässig zu Vorträgen und anderen Veranstaltungen ein.

Literatur:

  • Mitteilungen aus der anthroposophischen Bewegung (erscheint vierteljährlich)

Kontakt:

  • Pestalozzi-Zweig, Dr. Paul Zürrer, Gloriastrasse 60, 8044 Zürich,
    Tel. 01 2612467, oder Bruno Gloor, Hanflandstrasse 85, 8125 Zollikerberg, Tel. 01 3917217
  • Anthroposophische Vereinigung in der Schweiz: Anina Bielser (Präsidentin) Giebenacherweg 19, 4058 Basel, Tel. 061 6015352, anina.bielser@bluewin.ch
  • Unabhängig von der Anthroposophischen Gesellschaft sowie der Anthroposophischen Vereinigung in der Schweiz ist die monatlich erscheinende Zeitschrift Agora, die über (anthroposophische) Aktivitäten in Kultur und Wirtschaft informiert.
  • www.agora-agenda.ch

    "Copyright © 2004 by Orell Füssli Verlag AG, Zürich"