Auszüge aus dem Buch

Onelife GmbH (Michael Barnett)

Michael Barnett wurde 1930 in London geboren. Nach Abschluss seines Mathematik- und Jurastudiums an der Universität in Cambridge betätigte er sich zuerst als erfolgreicher Geschäftsmann, darnach als Weltreisender, der auf seinen ausgedehnten Reisen vom Unterrichten und Schreiben lebte. Zurück in London, gründete er 1969 die Laienbewegung «People not Psychiatry», leitete Encounter- und Körperarbeitsgruppen und rief sein eigenes «Growth Center» ins Leben. 1974 ging er nach Indien und wurde Schüler von Bhagwan Shree Rajneesh (Osho). Während der nächsten Jahre machte er sich als Leiter intensiver Seminare in Poona und anderen Rajneesh-Zentren einen Namen. 1982 verliess er die Bewegung und gründete 1984 in Zürich die «Wild Goose Company» (heute Onelife GmbH). Von 1988 bis 1993 war der Sitz der Bewegung eine Villa am Lago Maggiore in Italien, darnach folgten fünf weitere Jahre auf einem Schlossgut in Südwest-Frankreich, wo ein Kommune-Experiment namens «Energy-World» stattfand. Die Arbeit wurde 1997 in der Schweiz fortgesetzt, wo in Goldingen SG ein Center bestanden hat. Schliesslich wurde im Jahr 2000 im Süden Deutschlands, in Freiburg im Breisgau, ein grosses Haus gekauft, von wo die Arbeit weitergeht. Neben seiner Arbeit als (spiritueller) Lehrer hat Michael Barnett rund 40 Bücher verfasst. Michael Barnett sieht seine Arbeit als Energiearbeit, die er mit anderen teilen möchte. Dabei nimmt er Bezug auf die Weisheit anderer spiritueller Lehrer sowie auf die (buddhistische) Zentradition, die er sehr schätzt. Durch ein feinstoffliches Energiefeld sieht sich Michael Barnett mit seinen Studenten überall auf der Welt verknüpft. Der Mensch ist in seinem eigentlichen Wesen Energie, und durch Energiearbeit können alle Konflikte transzendiert werden. Energiearbeit soll den Menschen in einen gemeinsamen Raum mit anderen bringen, wo Frieden, Stille, Verbundenheit und Freude herrscht. Durch seinen Humor, seine Ausstrahlung und seine unkonventionelle Art versucht Michael Barnett an seinen Seminaren diese Energie an die Teilnehmer weiterzugeben. Die Seminare beginnen meistens mit einer Zeit der Stille. Nach ca. zehn bis 15 Minuten folgt die Einladung, das zu tun, was man möchte, sei dies tanzen, andere zu umarmen oder einfach am Boden zu liegen und nichts zu tun. Darnach folgt die «Arbeit» mit den Einzelnen, das heisst, Michael Barnett geht auf Personen zu, spricht oder scherzt mit ihnen, zupft ihnen an der Krawatte oder lädt sie zum Tanzen ein. Es kann jedoch auch vorkommen, dass Barnett eine Person anschreit und mit ihr auf dem Boden ringt, vermutlich mit der Absicht, diese Person aus ihrer Reserve zu holen. Ziel der Arbeit ist es, das Reich des Unbekannten und des Universellen im täglichen Leben zu integrieren. Michael Barnett hält seine Seminare in verschiedenen Ländern Europas, den USA, Australien, Südafrika und Bali. Zum Netzwerk der Gruppe zählen sich weltweit 4000 bis 5000 Personen, davon sind etwa 2000 aktiv. In der Schweiz sind es um 220, in der Stadt Zürich zurzeit 25 Personen. Zürich wird von Michael Barnett einmal im Jahr für ein Seminar besucht.

Literatur:

   •  Time is an Illusion, Roosendaal, 2000

   •  Energylife (erscheint vierteljährlich)

Kontakt:

   •  Doris Manella, Rosrainstrasse 53, 8915 Hausen a.A., Tel./Fax 01 7642522,

      red.stone@bluewin.ch

   •  Onelife GmbH, Marie-Theresia-Strasse 15, D-79102 Freiburg,
      Tel. 0049 7617059632, Fax 0049 7617059633
      onelife@wildgoose.net
      www.wildgoose.net

"Copyright © 2004 by Orell Füssli Verlag AG, Zürich"