Auszüge aus dem Buch

Geistchristliche Gemeinschaft/Interessengemeinschaft Geistige Loge (GCG/IGL)

Zur Entstehungsgeschichte und Lehre der Geistchristlichen Gemeinschaft/Interessengemeinschaft Geistige Loge siehe bei Geistige Loge Zürich (Pro Beatrice). Der Verein ist konfessionell und politisch unabhängig. Die Aufgaben des Vereins sind: die Pflege und die wahrheitsgetreue Verbreitung der unverfälschten geistchristlichen Lehre aus dem Hause Linus, wie sie durch Beatrice Brunner empfangen wurde (das Haus Linus wird von Engeln geführt und ist die jenseitige «Muttergemeinschaft» der Geistigen Loge). Bei den Treffen werden die Vorträge und Belehrungen von Geistführer Josef und Lene aus dem Haus Linus vorgelesen. Zu diesem Zweck und zur Erbauung sowie zur Pflege der Freundschaft werden individuell regionale Veranstaltungen durchgeführt. Die Treffen sind für Personen, die sich zum Geistchristentum bekennen, frei zugänglich. Zusätzlich finden an Pfingsten und um Weihnachten überregionale Treffen statt. Der Verein führt auch Hilfsaktionen für Notleidende durch.

Die Geistchristliche Gemeinschaft zählt rund 200 Mitglieder sowie ca. 250 weitere Interessierte. Freundeskreise befinden sich ausser in Zürich in der Schweiz in Basel, Aarau, Winterthur, Luzern und Bern, in Deutschland in München und Nürnberg.

Literatur:

  •  Medium (erscheint zweimonatlich)

Kontakt:

  • GCG/IGL, Postfach 4920, 8022 Zürich

    Info@gcg.ch, www.gcg.ch

"Copyright © 2004 by Orell Füssli Verlag AG, Zürich"